A Runners Life

"Eine Zugfahrt, die ist lustig" oder "Das doppelte Lottchen"

Die Szene: Eine verrauchte Kneipe. Schwere, dunkle und abgegriffene Synthholz-Möbel machen den hauptteil der Kneipe aus. Hinter dem Tresen steht ein Bär von einem Mann mit Schaufeln als Händen und einem Schottenrock, sowie Schürze als Bekleidung. Am Tresen: Zwei Personen, die eine Backup, die andere ein übermüdet aussehender Mensch in einem rostfarbenen Trenchcoat. Beide unterhalten sich während sie nebenher ein paar Synth-Whiskeys trinken.

Backup: " Ah, Rusty ich muss dir wieder was erzählen das glaubst du mir kaum. Aber bevor ich anfange, du hast die Meldung über das Zugunglück im Trid gesehen? Ja? Na denn kann ich dir ja erzählen wies dazu gekommen ist….

Es war ein Tag wie jeder andere auch: Ich bastelte gerade an etwas neuem herum…ich glaube es war der Prototyp der neuen Ares Predator V als mal wieder das Kommlink schrillte und Kitty meinte sie hätte da was für mich; hab ich dir eigentlich schon gesagt dass die eigentlich ganz heiß ist? Soll ich dich mal mit ihr verkuppeln? Hätte da so eine Single-Seite für dich Rusty…..naja ich schweife ab.
Nun schön und intelligent wie ich bin lass ich mir natürlich keine Chance entgehen, man brauchte ein Team um halt irgend so einen dubiosen Run zu erledigen…da hab ich Kitty gleich gebeten mal rumzuschauen wer noch so alles verfügbar ist, da ich nur wusste dass dieser Gothic-Fritze der einen auf Vampir macht gerade verfügbar ist.
Gesagt getan und ich hab zwei weitere Gestalten angerufen sie sollen am Treffpunkt mit dem Johnson warten, wieder dieser Club wo ich die ellenlangen Treppen hochächzen musste….nun diesmal nicht, immerhin bin ich ja mittlerweile sowas wie ein Stammgast und Vip.
Nun den Gothic-Typ, den kennst du ja Rusty…das ist der Magier der schonmal mit mir auf nem Run war…..warum sind eigentlich alle Magier so exzentrisch? Haben dies so nötig? Naja, neben dem kam noch ein gewisser Mr. Bateman..schlecht einzuschätzen, scheint aber die ein oder andere Bezihung zu haben und kann gut verhandlen.
Backup trinkt einen schluck und grinst dann als er weiterredet " Ah und dann noch die “Herrin”, am Anfang dachte ich die kommt bestimmt aus der SM-Szene mit ihrem Dominaverhalten, aber wie immer: Magierin…dazu auch noch Elfe..und weißt du was? Die ist auch noch adlig, also schlimmer kanns einen nicht mehr Treffen, das ist der Snob auf höchstem Niveau. Allerdings ist die auch von meiner EInschätzung nach die Gefährlichste…pah die hat dem Vampirfritzen gezwungen seine Geheimnisse preiszugeben…hat sousagen so richtig sein Gehirn durch die Mangel gedreht…und das bei nem anderen Magier. Da muss ich mir noch überlegen was man gegen sowas machen kann..is echt übel sowas.
Naja der Johnson kam und ums kurz zu machen: Mein alter Freund Ares war wieder mal das Ziel. Wir sollten nen Wissenschaftler auf der Testfahrt von sonem neuen Zug..ja genau der verunglückte Zug, aber ich komm gleich darauf zu sprech.. HEY! was soll das heißen war ja klar dass der in die Luft fliegt wenn ich was damit zu tun hatte? Das ist ne gemeine Unterstellung! Ich bin immer zuvorkommend und nicht wenige der Damen haben schon gemeint ich hätte magische Finger….
Nun der Wissenschaftler sollte ausgetauscht werden…gegen einen Klon….während der Testfahrt des Prototypen-Zuges…mit verstärkter Sicherheit und wäre das noch nicht genug haben die sogar erwartet dass Krumme Dinger laufen eben wegen dem Prototypen und was weiß ich.
Nun normalerweise hätte ich ja sowas nie und nimmer angenommen aber du kennst mich ja, bei hohen Summen neigt mein Urteilsvermögen dazu…etwas vernebelt zu sein.
Wieviel? Mensch Rusty über Geld spricht man nicht, das hat man…ah und ja die Runden heute gehen alle auf mich.
Nun denn nach sorgfältiger Analyse und bin ich zu dem Schluss gekommen dass man erstmal ordentlich einen drauf machen sollte bevor man sich am nächsten Tag trifft. Gesagt getan, der Partytrain Backup war wieder unter volldampf und die süße Schnecke mit den blauen Haaren von der ich dir mal erzählt habe, hab ich auch noch bekommen.
Nun am nächsten Tag haben wir uns bei mir getroffen und das weitere Vorgehen besprochen…dabei hat die “Herrin” , Ralla heißt die glaube ich, das Ding mit der Gedankenmanipulation abgezogen…ja okay ich hab sie gebeten mal zu zeigen was sie kann..ich kauf doch nicht die Katze im Sack.
Es galt herauszufinden, wer für die Sicherheit zuständig ist, wie das Ganze abläuft, wer alles auf dem Zug ist, von welchem Bahnsteig er abfährt und so weiter. Was? Wie wir wieder rauskommen? Hab ich das nicht erzählt? Der Johnson hat uns versichert, dass er uns während der Fahrt innerhalb von 10 Minuten wieder rausholen kann…..was? Natürlich hab ich ihm soweit vertraut, der will doch den Wissenschaftler haben, dann sorgen die auch dafür dass man wieder rauskommt.
Nun denn wir haben alle so unsere Beziehungen spielen lassen…und vor allem ich hab mal wieder den Großteil gemacht….warum glauben eigentlich immer alle dass ich Hacken kann? Okay ich kanns…aber wer sagt dass ich das so geil finde und es gerne mache? Immer heißt es Backup mach das Backup finde dies heraus, ach Backup bestell doch mal Pizzen über die MAtrix..blah blah blah. Naja aber der Großmeister der Matrix, der Baron des Binären, der Duke der Daten hats doch tatsächlich geschafft in den Ares Hauptrechner zu gelangen..ja den Ares Hauptrechner….ja ich warum siehst du mich so ungläubig an? Würde ich Lügen? HEY! Das war ne rethorische Frage und eigentlich sollte die Antwort darauf “Nein” sein; nen toller Freund bist du, Rusty.
Egal ich hab jedenfalls die Pläne für den Prototyp des Zuges bekommen…Junge das Ding läuft mit nem Fusionsreaktor…hey für nen guten Preis kann ich versuchen dir so nen Ding für deine Praxis zu bau….wie du willst nicht dass du zukünftig in nem Explosionskrater haust? Pah dann eben nicht.
Neben den Plänen habe ich auch rausbekommen wer so alles im Zug ist, was sich auch durch die Recherchen der anderen bestätigt haben. Gute Nachrichten waren es nicht: Lauter Trupps von Konzerngardisten, Wissenschaftlern und noch weiterem experimentellem Frachtgutzeugs…auch Labortiere und sowas.
Nachdem wir…oder hauptsächlich ich unser Gehirnschmalz angestrengt hatten sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir uns als Konzerngardisten verkleiden um in den Zu zu kommen und dann den Wissenschaftler auszutauschen. Ja das war die grobe Fassung, der Plan war natürlich viel diffiziler aufgebaut als dass ich das dir hier im Detail erläutern kann. Das Problem war nur: Davor kann man keine Konzerngardisten verschwinden lassen…die Leben und Sterben wohl in der Arkologie…kein Privatleben außerhalb also recht schwer ranzukommen. Also mussten wir das kurzfristig lösen. Die zündende Idee, wir manipulieren die Fahrstühle mit denen die Gardisten am Tag der Abreise nach unten fahren halten einen Fahrstuhl kurz an, überwältigen die Gardisten, ziehen ihre Vollpanzerungen an und voila, wir sind drin. Um dem Ganzen noch ein I-Tüpfelchen aufzusetzen hat Bateman noch ein paar andere Shadowrunner…oder zumindest solche die es sein wollten, angeheurt, um eine kleine Ablenkung zu inszenieren, damit keiner merkt, dass der Fahrstuhl stecken bleibt. Wie wir in die Fahrstühle gekommen sind? Ja ganz einfach, ich hab ein paar Fehlfunktionen vorgetäuscht und dann sind wir als Mechaniker und Hausmeisterservice – komplett mit falscher SIN und allem da rein und haben unsere Vorbereitungen getroffen. Oh da fällt mir ein, der Muskel-Ork war auch noch mit von der Partie…ja genau der ohne Hals und der auch die Idee mit den Frachtcontainern damals hatte….nein der ist nicht das heimliche Genie der Truppe dem ich die Ideen klaue und jetzt hör auf sowas zu unterstellen!
Also wir haben uns also über dme Fahrstuhl versteckt, haben die Gardisten kurzerhand mit Neurostun betäubt…ja der Klon bzw. professionelle Doppelgänger der den Wissenschaftler ersetzen soll hatten wir dabei… und haben uns Flux in die Panzerungen geworfen. Erinnere mich bitte daran: Sollte ich es jemals zum A-Konzern schaffen tragen alle meine Sicherheitsleute und Angestellten durchsichtige Helme unter denen man auch das Gesicht erkennen kann. Was gibts da zu Lachen? Craft’s Crafts wird noch mal was, das kann ich dir sagen!
Nun unten angekommen sind wir erstmal tüchtig ins Schwitzen geraten ob die Verkleidung wirkt….der nächste Schock war auch nicht ohne….es war ein waschechtes Ares Firewatch-Team dabei, also die harten Kerle der harten Kerle die neben sich immer weiche Kerle stehen haben, damit sie noch härter aussehen.
Egal, wir sind also rein und ab in den Zug…der fuhr dann auch los. Jetzt war Improvisation angesagt…..ja ich weiß du hast gleich gesagt dass der Plan nicht ausgefeilt war…aber unter Druck arbeite ich eben am besten.
Das Firewatch-Team hat natürlich wie eine Mutter auf die Wissenschaftler aufgepasst….selbst zum Pissen sind die mitgegangen….hätt mich nicht gewundert hätten die auch für den abgeschüttelt.
Die Gardisten waren auch noch da..also ein weiteres Problem, bis die Idee kam den Zug einfach abzukoppeln, somit eine Ablenkung zu schaffen, damit zumindest die Gardisten weg waren, dann schnell das Firewatch-Team überwältigen und den Wissenschaftler austauschen.
Nun die Ablenkung bestand aus einem Bären, den wir mit Kampfdrogen vollgestopft haben damit der mal schön ausbricht…und naja…ich habs wohl etwas übertrieben als ich nen Agenten auf die Elektronik des Zuges losgeschickt hab, dass der da für Unordnung sorgt…..ja ja ich gebs ja zu deswegen ist der Zug nach dem Abkoppeln auch in die Luft geflogen…hätten die von Ares aber auch mal dran denken können einen Not-Aus-Knopf oder sowas anzubringen. Ja ich hatte Glück dass der Zug nich in dem Städtchen explodiert ist….ja ich bin vorsichtiger das nächste mal und jetzt unterbrech mich nicht, das Spannende kommt doch noch.
Der Zug ist also abgekoppelt, wir rollen langsam aus….nur noch wir und das Firewatch-Team….und zwei riesige Elementare die der Magier des Firewatch-Teams wohl beschworen hatte…also wenn ich riesig sage dann meine ich das auch so, die haben fast das Dach gesprengt; da haste geglaubt der Feuerelementar kommt direkt aus der Hölle; der hat Lava gefressen udn Plasma geschissen kann ich dir sagen. Daneben war auch noch son riesiges Steinmonster, achw as red ich Stein, der war aus Metall….wie bekämpfst du nen Klumpen Metall? Wie? Der hat keine verwundbare Stelle, das is nen Klumpen Metall!
Ich muss sagen jetzt war ich froh dass ich zwei Magier dabei hatte…ich weiß nciht genau wer wie oder was, aber auf einmal hatten wir selbst zwei von den riesigen Feuerelementaren die sich mit denen angelegt haben…du das war besser als in Karl Kombatmage oder Suki Redlfower….da schmieren die Special Effects gegen ab.
Der Muskelork hat den weiteren Firewatch-Typen ins Reich der Träume geschickt glaube ich…war nicht ganz in dem Raum drin da sich da zwei Feuersbrünste gegenseitig die Rübe eingeschlagen haben. Jedenfalls haben wir die Firewatch-Typen ordentlich zusammengestaucht und gleich mal betäubt…….öhm was ich gemacht habe? Da waren noch 2…ich meine 3 Konzerngardisten in unserem Abteil…die habe ich mal eben mit ein paar Karateschlägen ins Reich der Träume geschickt….was grinst du so? Ist die Wahrheit!
Nun der Wissenschaftler war wohl nicht gerade traurig als wir dem zur “Freiheit” verholfen haben…den Klon haben wir dann flux an seine Stelle gelegt…natürlich hab ich den auch gleich betäubt, ansonsten riecht man ja den Braten. Bateman hat zum Glück das wichtigste im Auge behalten und so haben wir gleihc mal ne Kiste gknackt um ein paar Sachen mitzunehmen…natürlich nur um einen Raubüberfall vorzutäuschen, damit die nicht merken, dass das Ziel der Wissenschaftler ist. Was es war? Ja ….so…na so Elektronik eben…..nuschelnd Milspec Tech.
Schnell angerufen und tatsächlich kam doch glatt nen T-Bird um uns und den Wissenschaftler, der mich irgendwie an nen Archäologen erinnert hat, herauszuholen. Leider war ich im FLugzeug etwas zu voreilig und hab dem johnson auch gleich die Zugpläne zum Verkauf angeboten…..die anderen habens mitbekommen und ich musste teilen…wie das Mindeste? Ja okay die Geister haben die erledigt..aber wer ist in den Ares-Rechner eingebrochen? Ja ja…schon okay war immer noch genug Geld für alle da.
Zur Zeit versuch ich die Elektronik über Kitty zu verhökern….aber wenn du was damit anfangen kannst mach ich dir nen Freundschaftspreis Rusty.
Die Moral von der Geschichte: Bau immer einen Not-Aus-Knopf ein, gib Bären keine Kampfdrogen und nimm dich vor Magiern in Acht. Ah ja und ich hab Kitty angewiesen in zukunft keine Runs mehr an mich weiterzuleiten die irgendwas gegen Ares zu tun haben…will mein Glück nicht unbedingt überstrapazieren und so gern ich dich sehe Rusty….auf dem OP-Tisch bei dir möchte ich nämlich nicht so gerne landen….ja ich komm immer noch wöchentlich zu dir wegen den Injektionen..wann ist das denn eigentlich fertig?

Und so redeten und tranken die beiden noch den ganzen Abend miteinander bis Backup Rusty nach Hause tragen musste und der Wirt mit einem breiten Grinsen und einer noch breiteren bezahlten Rechnung seinen Laden schließen konnte….für heute.

Comments

Backup

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.